×
Zurück zur Übersicht

Schönheiten an der Adria

Slowenien - Kroatien - Bosnien und Herzegowina - Montenegro

Fragen? Einfach anrufen:

03341 / 48415 oder Email schreibeneine Email an info@tabu-reisen.de schreiben

Nationalpark Plitvicer Seen II © Thozi - Fotolia

Nationalpark Plitvicer Seen II © Thozi - Fotolia

Kloster Ostrog © Kushch Dmitry - Fotolia

Kloster Ostrog © Kushch Dmitry - Fotolia

Budva © dbrnjhrj - Fotolia

Budva © dbrnjhrj - Fotolia

Reiseverlauf:

1.Tag: 1.Etappe der Anreise
Anreise ab Strausberg bis zur Zwischenübernachtung in Österreich - Salzburger Land, Abendessen und Übernachtung im Hotel.
2. Tag: Ljubljana - Hauptstadt Sloweniens
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Ljubljana zur Stadtführung. Die Hauptstadt Sloweniens ist eine mitteleuropäische Stadt zwischen Alpen und Adriatischem Meer. Die Stadt ist ein wahres Schmuckstück und liegt wunderschön an den Ufern des Flusses Ljubljanica. Oberhalb der Stadt thront die mächtige Burg, das Wahrzeichen der Stadt. Ljubljana hat alles, was moderne Hauptstädte vermögen, ohne die freundliche und entspannte Atmosphäre eines kleineren Ortes zu verlieren. Lernen Sie diese lebhafte Stadt während einer Stadtführung kennen und lassen sich überraschen. Anschließend Weiterfahrt in den Raum Plitwitzer Seen zur Übernachtung.
3.Tag: Nationalpark Plitvicer Seen - die grüne Schatzkammer Kroatiens
Die Plitvicer Seen sind aus gutem Grund nicht nur der größte, sondern auch der älteste und bekannteste Nationalpark in Kroatien - und als eine der ersten Landschaften weltweit zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt worden. Hier ist ein wahres Naturparadies entstanden, das sich bis heute weitestgehend bewahrt hat: Viele der Pflanzen und Tiere sind an keinem anderen Ort außerhalb des Naturparks zu finden. Die atemberaubende Natur mit ihren zahlreichen Schauspielen lockt jedes Jahr viele Besucher in den Nationalpark. Zu den prominentesten Gästen gehörten wohl Pierre Brice und Lex Barker. In den 60er Jahren wurden die See- und Wasserfallszenen von Winnetou vor der einzigartigen Naturkulisse gedreht: Der "Schatz im Silbersee" versank in Wirklichkeit in einem der Plitvicer Seen. Erleben Sie türkis glitzernde Wasserflächen im Sonnenlicht, tosende Stromschnellen, spektakuläre Wasserfälle und eine einzigartige Naturlandschaft aus 16 großen und kleinen Seen, die wie Perlen an einer Kette aufgereiht sind zu Fuß, mit der Bahn und per Schiff. Anschließend setzen Sie Ihre Reise nach Bosnien fort und erreichen am Abend Sarajevo, Ihren heurigen Übernachtungsort.
4.Tag: Sarajevo & Mostar
Am Vormittag Stadtführung durch Sarajevo. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der malerische türkische Basar "Bas Carsija", die Moschee Gazi Huserbeg, die alte orthodoxe und katholische Kirche sowie eine Vielzahl von Synagogen. Durch die verschiedenen in Sarajevo gelebten Glaubensrichtungen wird die Stadt auch als "Jerusalem Europas" bezeichnet. Die Princip-Brücke erreichte durch das Attentat 1914 auf das österreichische Thronfolgerpaar traurige Berühmtheit. Anschließend fahren Sie weiter durch die malerische Schlucht des Neretva Flusses nach Mostar zur Stadtführung. Die bosnische Stadt an der Neretva ist Bestandteil des Weltkulturerbes und eine der schönsten Städte des gesamten Balkans. Traurige Berühmtheit erlangte die Stadt, als 1993 während des bosnischen Bürgerkrieges viele Kulturschätze zerstört wurden. Inzwischen ist die bezaubernde Altstadt mit der berühmten Alten Brücke, dem Wahrzeichen Mostars, in alter Pracht wieder entstanden. Der besondere Reiz Mostars besteht gerade darin, dass islamische und abendländische Baustile, Kirchen und Moscheen, dicht bei dicht zu bewundern sind. Übernachtung in Mostar.
5.Tag: Mostar - Kotor - Budva
Auf dem Weg Richtung Budva können wir, wenn es die Zeit erlaubt, einen Zwischenstopp im Wallfahrtsort Medugorje einlegen. Anschließend geht es vorbei an der malerischen Bucht von Kotor, einer einzigartigen Meeresbucht mit malerischen Dörfern und einer mediterranen Vegetation. Die Bucht von Kotor gehört zum Schönsten, was die europäische Mittelmeerküste zu bieten hat. In Kotor halten Sie zur Stadtführung. Die Stadt wurde, wie die gesamte Region, von Römern, Venezianern und Habsburgern geprägt und ist heute Sitz des katholischen Bistums von Kotor. Die Altstadt steht auf der Welterbeliste der UNESCO und gehört zu den besterhaltenen mittelalterlichen Städten. Anschließend Weiterfahrt nach Budva, einem der beliebtesten Badeorte Montenegros, wo Sie die nächsten drei Nächte verbringen.
6.Tag: Ausflug Dubrovnik
Ohne einen Besuch der südlichen Kulturmetropole Dubrovnik bleibt jede Reise entlang der kroatischen Adriaküste irgendwie unvollständig. Dubrovnik, die `Perle der Adria`, ist eine der reizvollsten Städte im Mittelmeerraum mit bedeutender kultureller und politischer Vergangenheit. Die einst freie Stadtrepublik gilt als kulturelle Hauptstadt Kroatiens und als Wiege der kroatischen Sprache. Im Laufe ihrer Geschichte zog sie viele Dichter und Denker, Künstler und Wissenschaftler an, deren Spuren noch immer greifbar sind und Dubrovnik den Beinamen "Kroatisches Athen" eingebracht haben. Als Weltkulturerbe der UNESCO bietet die Stadt eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Zeugnissen seiner bewegten Geschichte. Die seit dem 13. Jh. entstandene Altstadt (Stari Grad) mit der vollständig erhaltenen Stadtmauer und vielen herausragenden Baudenkmälern gilt als städtebauliches Gesamtkunstwerk und gehört seit 1979 zum Weltkulturerbe. Den besten Überblick erhalten Sie bei einem Rundgang auf den begehbaren Wehrmauern mit tollen Ausblicken auf die Altstadt und das Meer. Geniessen Sie die idyllische Lage der Stadt, die an drei Seiten vom Meer umspült wird, und das mediterrane Flair mit buntem Leben in den Gassen.
7.Tag: Ausflug Cetinje, Kloster Ostrog und Skutarisee Als Tagesausflug steht heute eine Rundfahrt durch Montenegro auf dem Programm. Zunächst geht es nach Cetinje, der alten montenegrinische Königsstadt und historischen Hauptstadt von Montenegro. Hier findet man u.a. noch die alten Botschaftsgebäude aus der Epoche ab 1878 der damaligen Großmächte England, Frankreich, Österreich-Ungarn und Russland. Auch heute noch ist Cetinje Amtssitz des Präsidenten von Montenegro. Weiterfahrt entlang des Flusses Zeta zum orthodoxen Kloster Ostrog. Das Felsenkloster ist die wichtigste Pilgerstätte in Montenegro und eine der meistbesuchten der gesamten Balkan-Region. Die Kloster Ostrog ist aufgrund der außergewöhnlichen Architektur und des wunderbaren Panoramablicks auch für Nicht-Pilger eine Reise wert! Die Auffahrt zum Kloster unternehmen Sie mit Kleinbussen, da Busse nicht hinauf fahren können und der Fußweg sehr anstrengend ist. Auf dem Rückweg nach Budva fahren Sie durch die Region des Skutarisees. Der größte See auf dem Balkan ist bekannt für seinen großen Fischreichtum und seine riesigen Vogelpopulationen.
8.Tag: Budva - Makarska Rivera - Split - Sibenik
Fahrt entlang der reizvollen Küstenstraße, der Makarska Rivera, nach Kroatien. Ein Halt ist in Split geplant. Die 1.700 Jahre junge und größte Stadt in Dalmatien ist ein einzigartiges Zeugnis des römischen Kulturerbes und gilt als die Wiege der Verschmelzung der Antike mit dem Christentum. Die Hauptattraktion der Stadt ist die aus dem Diokletian-Palast heraus entstandene Altstadt. Der zum Weltkulturerbe gehörende Komplex beherbergt zwischen dem 1700 Jahre alten römischen Gemäuer Wohnhäuser, Geschäfte, Kirchen, Kneipen und Cafes. Hier können Sie zwischen antiken Marmorsäulen Cappuccino trinken und in ehemaligen Kellergewölben Souvenirs kaufen. Anschließend Fahrt in den Raum Sibenik zur Übernachtung.
9. Tag: Abschied von der Adria
Sie nehmen nun wieder Abschied von der blauen Adria und fahren in Richtung Heimat bis zur letzen Übernachtung im Raum Salzburger Land.
10. Tag: Heimreise


Reisetermin

15.10.16 - 24.10.16

Preis ab:

0,- €Pro Person

Im Reisepreis enthalten:

Busfahrt im modernen Reisebus

2 Ü/HP auf der An- und Abreise im Zi.Du/WC - Raum Salzburger Land

1 Ü/HP im Hotel Raum Plitzwitzer Seen, 1 Ü/HP im Hotel Raum Sarajevo, 1 Ü/HP Raum Mostar, 3 Ü/HP im Hotel Raum Budva, 1 Ü/HP im Hotel Raum Sibenik

alle Hotels während der Rundreise gute Mittelklassehotels mit Zi.Du/WC

Einfahrtsgebühr für Kotor und Cetinje

Stadtführung in Ljubljana - Hauptstadt von Slowenien

Eintritt & Führung UNESCO Weltnaturerbe Plitvicer Seen

Stadtführung in Sarajevo - Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina

Stadtführung durch das orientalisch geprägte Mostar

Stadtführung in Kotor, eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte

Tagesausflug nach Dubrovnik mit Stadtführung

Rundfahrt durch Montenegro mit Besichtigung von Centinje - Kloster Ostrog - Skutarisee

Eintritt Kloster Ostrog inkl. Transfer mit Kleinbussen

Fahrt entlang der Makarska Rivera mit Aufenthalt in Split

Zuschläge:

Einzelzimmerzuschlag: 100,-€