×
Zurück zur Übersicht

Silvester im Ostseebad Binz

Fragen? Einfach anrufen:

03341 / 48415 oder Email schreibeneine Email an info@tabu-reisen.de schreiben

Rasender Roland

Rasender Roland

© Rico K. - Fotolia

© Rico K. - Fotolia

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise über Stralsund nach Binz
Auch noch über den Jahreswechsel findet auf dem Alten Markt in der historischen Altstadt der Hansestadt Stralsund, als Weiterführung des Weihnachtsmarktes, ein Wintermarkt statt. Während Ihrer Fahrt auf die Insel Rügen legen Sie hier noch einen Mittagshalt ein.
Am frühen Nachmittag erreichen dann das Ostseebad Binz mit Ihrem Urlaubshotel "IFA Rügen" - direkt hinter Düne und Meer eingebettet in eine 8 Kilometer lange Bucht mit einem traumhaften Sandstrand. Im Hotel erstreckt sich auf 3000m² der wohl größte Wintergarten Rügens - das "Vitarium". Es erwarten Sie vielseitige Möglichkeiten für Spiel und Sport sowie verschiedene Restaurants. Das 1500m² große Erlebnisbad "Vitamar" verspricht zu jeder Jahreszeit jede Menge Abwechslung. Der modern gestaltete Wohlfühlbereich "IFArelax" beherbergt u.a. eine Saunalandschaft mit finnischer Sauna, Dampfbad und Sanarium. Auch werden verschiedene Anwendungen für Körper, Gesicht und Massagen angeboten (gegen Aufpreis). Die Zimmer des IFA Hotels sind mit Dusche/WC, Balkon, TV, Fön und Telefon ausgestattet. Nach dem Zimmerbezug erwartet man Sie noch zu einer gemütlichen Wanderung (wetterabhängig!).
2. Tag: Fürstliche Inselrundfahrt
Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung der ehemaligen Residenzstadt Putbus. Als Fürst Wilhelm Malte die Stadt gründete, schuf er ein einmaliges städtisches Ensemble aus Architektur, Kunst und Landschaft. Noch heute bewundern zahlreiche Besucher die majestätischen Gebäude im Stil des Klassizismus, Obwohl sein prächtiges Schloss seit 1964 verschwunden ist, zeugt der im englischen Stil angelegte Schlosspark mit seinen schönen Plätzen von dem Repräsentationsbedürfnis des Fürsten. Wer durch den Park schlendert, wird auf Mammut- und Tulpenbäume sowie den Marstall und die Orangerie treffen. Eine weitere Hinterlassenschaft des Fürsten ist der Circus. Dieser als Rondell ausgeführte Platz, in dessen Mitte ein beeindruckender, 19 Meter hoher Obelisk steht, wird von einer Vielzahl klassizistischer Häuser gesäumt. Danach fahren Sie auf die Halbinsel Jasmund zum Schloss Spyker eingebettet in schöne Landschaft der nahen Ostsee und des Naturschutzgebietes Jasmunder Bodden. Erstmals erwähnt wurde es im Jahr 1318, der wohl bekannteste Bewohner war Graf von Wrangel. Das Schloss wurde anhand historischer Vorlagen restauriert und wird seit 1990 als Hotel genutzt. Anschließend sehen Sie der verträumten Ort Ralswiek, indem alljährlich auf der großen Naturbühne die "Störtebekerfestspiele" stattfinden. Das Schlosshotel Ralswiek erwartet Sie zu einem romantischen Kaffeetrinken. Bei einer kleinen Schlossführung erfahren Sie Wissenswertes über das Haus und genießen danach bei Leckereien aus der hauseigenen Bäckerei den fantastischen Blick auf den Großen Jasmunder Bodden und die Störtebeker-Festspielbühne.
3. Tag: Ausflug Ostrügen & Rasender Roland
Nach dem Frühstück fahren Sie in das Ostseebad Sellin. Die Fahrt dorthin unternehmen Sie mit dem "Rasenden Roland", der legendären Kleinbahn der Insel Rügen. Der Rasende Roland verbindet schon seit mehr als hundert Jahren einige Badeorte der Insel miteinander. 1895 eröffnet, dampften die ersten Loks mit ihren Waggons von Putbus nach Binz. Mit der Rügenbahn zu fahren ist eine Attraktion, die zu jedem Rügen-Aufenthalt dazu gehört. In Sellin angekommen zeigt Ihnen der Reiseleiter das Wahrzeichen des Ostseebades, die 400 Meter lange Seebrücke mit ihrem prachtvollen Brückenhaus in Stil der Bäderarchitektur. Weiterfahrt auf die Halbinsel Mönchgut mit den Zickerschen Bergen, den Heidelandschaften und Salzwiesen. Von jeder Anhöhe wird Ihnen ein herrlicher Rundblick geboten.
4. Tag: Ausflug Nordrügen mit Kap Arkona & "Von Feuerwerk zu Feuerwerk"
Sie fahren zunächst zum Kap Arkona, dem nördlichsten Punkt der Insel - einem der beliebtesten Ausflugsziele auf Rügen. Schon aus der Ferne grüßen, wie im Bilderbuch des Nordens, die beiden Leuchttürme am Kap Arkona. Sie gehören zusammen mit dem Peilturm, dem Fischerdörfchen Vitt und der Wallanlage der Tempelburg Arkona zum Flächendenkmal. Mit der Arkonabahn gelangen Sie zu den Leuchttürmen. Um die Sicherheit der das Kap umfahrenden Schiffe zu erhöhen, wurde 1826/27 der heute älteste Leuchtturm an der Ostseeküste nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel erbaut. Seit 1902 werden vom neuen, 35 m hohen runden Turm Leuchtsignale ausgesandt. Die bis zu 46 Meter hohe Steilküste bietet einen imposanten Anblick. Danach geht es in die Hafenstadt Sassnitz. Ein Spaziergang am Hafen mit den Fischerbooten und der 1,5 km langen Mole ist sehr zu empfehlen. Abschließend fahren Sie nach Juliusruh an den Strand. Zur Einstimmung auf die Silvesternacht erleben Sie ca. 16.30 Uhr von dort aus das erste Höhenfeuerwerk des Abend, welches traditionell am Kap gezündet wird. Zurück in Binz sollten Sie, bevor Sie sich zur Silvesterfeier vorbereiten, unbedingt um 18.00 Uhr zum Strand gehen. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf das nächste Feuerwerk - das Höhenfeuerwerk über der Seebrücke Binz. Anschließend begrüßt man Sie zur Silvesterfeier mit Buffet, Musik, Show und dem letzten Feuerwerk dieses Jahres im IFA Hotel.
5. Tag: Neujahr und Freizeit
Genießen Sie den heutigen Freizeittag im bekannten Ostseebad Binz mit seiner interessanten Bäderarchitektur. Die Promenade entlang des weißen Strandes, die Seebrücke und der belebte Kurplatz mit dem schön restaurierten Kurhaus zieht weltweit Besucher magisch an.
6.Tag. "Stralsund ist Trumpf" & Heimreise
Backstein, Hafen, Hansezeit - das sind die entscheidenden Schlagworte, die Stralsund beschreiben und die Stadt in die Welterbeliste der UNESCO brachten! Die Hansestadt  an der Meerenge zwischen dem Festland und der Ostseeinsel Rügen - dem Strelasund - gelegen, präsentiert sich mit ihren großartigen Kirchen- und Bürgerbauten als einst mächtige Handels- und Hafenstadt. Das Wasser war das prägende Element der Stadt und hat so ganz entscheidend Stadttypus und Stadtgefüge geformt. Einzigartig ist die seit dem 13. Jahrhundert unveränderte Insellage zwischen dem Strelasund und den landseitigen aufgestauten Teichen. Sehen Sie während Ihrer Stadtführung die gut erhaltene Grundrissstruktur der backsteingeprägten historischen Altstadt, welche aus der Blütezeit der Hanse im 14. Jahrhundert rührt: das Rathaus, Kirchen, Hafenspeicher und vieles mehr…
Nach einer individuellen Mittagspause besuchen Sie die Spielkartefabrik in Stralsund. Hier wurden von 1765 bis 1931 Spielkarten produziert - ein echter Exportschlager! Heute ist die Stralsunder Spielkartenfabrik mehr Werkstatt als Museum. An allen historischen Maschinen wird nach wie vor gearbeitet - ein lebendiger Eindruck vom Leben in einer alten Druckerei. Während Ihrer Führung können Sie den Mitarbeitern über die Schulter schauen und sich in einer Ausstellung Arbeitsergebnisse und historische Kartenblätter anschauen.


Reisetermin

28.12.16 - 02.01.17

Preis ab:

699,- €Pro Person

Im Reisepreis enthalten:

Fahrt im modernen Reisebus

5 Übernachtungen /Halbpension im ***+Hotel IFA Rügen im Zi.Du/WC, TV

Silvesterfeier mit Buffet, Musik, Show und Feuerwerk

Wanderung (je nach Witterung)

täglich freier Eintritt ins Erlebnisbad

Aufenthalt auf dem Wintermarkt in Stralsund

Ausflug Ostrügen mit Halbinsel Mönchgut

winterliche Dampfzugfahrt mit dem "Rasenden Roland" von Binz nach Sellin

Fürstliche Inselrundfahrt mit Rundgang in Putbus, Rügens weißer Stadt und ehemalige Fürstenresidenz

romantisches Kaffeetrinken im Schlosshotel Ralswieck mit kleiner Schlossführung

Ganztagesausflug Nordrügen mit Kap Arkona

Stadtführung in Stralsund

Führung in der Spielkartenfabrik und Museumswerkstatt Stralsund inkl. Neujahrsgruß