×
Zurück zur Übersicht

Naturparadies Lüneburger Heide 

Fragen? Einfach anrufen:

03341 / 48415 oder Email schreibeneine Email an info@tabu-reisen.de schreiben

Stintmarkt in Lüneburg © kameraauge - Fotolia

Stintmarkt in Lüneburg © kameraauge - Fotolia

Reiseverlauf:

13.08.2021: Mühlenmuseum Gifhorn & Celle
Während Ihrer Fahrt in die Lüneburger Heide lädt Gifhorn - die idyllische Mühlenstadt in der Südheide -  zu einem Besuch ein. Hier besichtigen Sie das internationale Mühlenmuseum. Ein Gang durch das Freilichtmuseum ist wie eine Reise durch ferne Länder. Hier drehen sich Mühlen aus Korea, Taiwan und Russland, vertraut erscheinen dem Besucher die hölzernen Bockwindmühlen, wie sie in Deutschland oft zu finden sind. Robust wirkt die aus Feldsteinen errichtete Mühle aus der Provence und südländisches Flair verbreiten die Mühlen von Mallorca, aus Griechenland und Portugal. Lassen Sie sich von Jahrhunderte alter Technik faszinieren und erfahren Sie während der Führung Wissenswertes aus der Geschichte der Mühlen und der Müllerei. Besuchen Sie doch nach der Führung noch das Restaurant auf dem Gelände, hier wird nach alter Tradition im Steinbacköfen gebacken oder sie besichtigen die Russisch-Orthodoxe Holzkirche. Auf Ihrer weiteren Fahrt machen Sie einen Halt in der Residenzstadt Celle. Entdecken Sie auf eigene Faust die Celler Altstadt mit dem größten zusammenhängende Fachwerkensemble Europas. Ihresgleichen suchen die über 450 denkmalgeschützten Fachwerkhäuser, die überwiegend aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert stammen. Anschließend fahren in Ihr Hotel "Park Soltau" im Herzen der Lüneburger Heide. Das Hotel liegt auf einem 47.000 m² großen Naturgrundstück, verfügt über Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum.
14.08.2021: Naturparadies Lüneburger Heide
Mit dem örtlichen Reiseleiter entdecken Sie heute das größte Heidegebiet Deutschlands, dessen Landschaft um das Dorf Wilsede bereits 1921 zum ersten deutschen Naturschutzgebiet erklärt wurde. Einen Halt unternehmen Sie am Heidegarten bei Schneeverdingen, der einmalig in Deutschland ist. 1990 wurde der Heidegarten mit der Absicht fertig gestellt, die Vielfältigkeit der Heidesorten ansprechend darzustellen. Mittlerweile sind in mehr als 130 verschiedenen Heidesorten über 120.000 Pflanzen vertreten. Aufgrund der speziellen Auswahl der Heidepflanzen ist es möglich, während des gesamten Jahres blühende Pflanzen zu präsentieren. Am Nachmittag erwartet man Sie zur Kutschfahrt durch das Zentrum des Naturschutzgebietes. Hier erhebt sich der Wilseder Berg, von dem ein umfassender Rundblick über die Heide möglich ist. Die eigenwillig geformten Wacholderbüsche, von Birken gesäumte Sandwege und unter Eichen versteckte Heidjerhöfe werden Sie während Ihres Ausfluges ebenso bestaunen können wie die Hünengräber, die an die vorgeschichtliche Besiedlung des Heidegebietes erinnern. Freuen Sie sich auf eine unverwechselbare Kulturlandschaft, wie sie es in Europa kein zweites Mal gibt. Während der Kutschfahrt halten Sie im idyllischen und autofreien Heideort Wilsede. Hier erwartet man Sie zum Heidjer Kaffeegedeck mit für die Region typischer Buchweizentorte.
15.08.2021: Hansestadt Lüneburg & Heimreise
Am Vormittag erreichen Sie Lüneburg, eine der faszinierendsten Städte Norddeutschlands. Während ihrer Stadtführung entdecken Sie die schönsten Ecken und Gebäude der mittelalterlichen Stadt, können die historische Architektur im Stil der Backsteingotik bewundern und erfahren mehr über die Blütezeit der Hanse. Überall in der Innenstadt begegnet dem Besucher die Geschichte der Stadt, deren wichtigstes Gut das Salz war. Über 1000 Jahre wurde in der Saline Salz gesiedet und durch den Handel mit dem damals kostbaren "Weißen Gold" kam die Stadt im Mittelalter zu Reichtum und Ansehen. Erst 1980 schloss das Salzwerk, eines der ältesten und größten Industriebetriebe Europas, seine Pforten. Seitdem erinnert das Deutsche Salzmuseum/Industriedenkmal Saline Lüneburg an seine ruhmreiche Vergangenheit, indem sie nach einer Mittagspause zur Führung erwartet werden. Wissenswertes, Interessantes, Spannendes und auch Kurioses zum Thema "Salz" erfährt der Besucher hier auf anschauliche Weise. 


Reisetermin

21.08.22 - 23.08.22

Preis ab:

329,- €Pro Person

Im Reisepreis enthalten:

Fahrt im modernen Reisebus

2 x Übernachtung / Halbpension im Hotel "Park Soltau" im Zi.Du/WC, TV

Nutzung von Sauna, Schwimmbad und Fitnessgeräten

Eintritt & Führung im internationalen Mühlenmuseum Gifhorn

Aufenthalt in der Residenzstadt Celle

Reiseleitung für den Tagesausflug Lüneburger Heide

Besuch des Heidegarten bei Schneverdingen

Kutschfahrt durch den Naturschutzpark mit Aufenthalt in Wilsede

Heidjer Kaffeegedeck (1 Stk. Buchweizentorte, 1 Stk. Blechkuchen & 1 Kännchen Kaffee)

Stadtführung in Lüneburg

Eintritt & Führung im Salzmuseum Lüneburg