×
Zurück zur Übersicht

Zauberhaftes Zittauer Gebirge 

Fragen? Einfach anrufen:

03341 / 48415 oder Email schreibeneine Email an info@tabu-reisen.de schreiben

Nonnenfelsen Zittauer Gebirge© Karin Jähne - Fotolia

Nonnenfelsen Zittauer Gebirge© Karin Jähne - Fotolia

09.05.2022: Sagenhaftes Görlitz & Klostergeflüster
Während Ihrer Anreise in das Zittauer Gebirge legen sie den ersten Halt in Görlitz ein. Für Kenner gehört Görlitz zweifelsfrei zu den schönsten und interessantesten Städten eutschlands. Überzeugen Sie sich selbst von der einmaligen Architektur und lassen Sie sich in die Grenzmetropole an der Neiße locken! Die seit 1945 zum Teil zu Polen gehörende Stadt ist mit ihren Baudenkmälern im Stil der Gotik, der Renaissance, des Barock und des Jugendstils eine der am besten erhaltenen historischen Städte in Sachsen. Wahrzeichen ist die von der wieder aufgebauten Oderbrücke in der Altstadt besonders gut zu sehende Kirche St. Peter und Paul. Die malerische Altstadt erkunden Sie auf unterhaltsame Art und Weise. Eine sagenhafte Stadt(ver)führung bringt Sie auf die Spuren des "Klötzelmönches", führt durch die "Verrätergasse" bis zum "Flüsterbogen". Anschließend bleibt Zeit Zeit für eigene Entdeckungen und zum individuellen Mittagessen. Am Nachmittag erwarten Sie die Nonnen im Kloster St. Marienthal bei Ostritz an der Neiße. Das 1234 gegründete Kloster ist die älteste bis heute ununterbrochen von Nonnen bewohnte Zisterzienserinnenabtei in Deutschland. Da die heutige Anlage im 18. Jahrhundert nach einem Großbrand neu errichtet wurde, gehört sie zu den schönsten barocken Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Tauchen Sie ein in eine ganz andere Welt und erfahren Sie während der Führung Interessantes zur Klostergeschichte. Anschließend fahren sie weiter zu Ihrem 3-Sterne Hotel "Gondelfahrt" im Luftkurort Jonsdorf direkt am Fuße des Nonnenfelsens. Entspannen Sie in der ländlichen Idylle des familiengeführten Hotels z.B. bei einer Ruderpartie auf dem direkt am Haus liegenden Gondelteich oder im hauseigenen Schwimmbad.
10.05.2022: Zittau & mit dem Gebirgsexpress
zur Töpferbaude
Das "Tor zum Zittauer Gebirge" wird die alte Weberstadt Zittau auch genannt und steckt voller Geschichten! Mit ihren historischen Baudenkmälern und Prunkbauten aus dem 19. Jahrhundert besitzt die Stadt, die dem Zittauer Gebirge ihren Namen gab, ein interessantes Stadtbild. Bekannt ist der Ort unter anderem für sein einzigartiges sakrales Kunstwerk - das Zittauer Fastentuch. Im Mittelalter war es üblich, während der Fastenzeit in den Kirchen die Altarräume mit großen Tüchern zu verhängen. Dabei entstanden regelrechte textile Bilderbibeln, von denen einige gigantische Ausmaße erreichten. Wie durch ein Wunder blieben in Zittau gleich zwei erhalten (Eintritt auf Wunsch vor Ort). Die Zeit vergeht wie im Flug und schon sitzen Sie in der Bimmelbahn, die Sie schnaufend nach Oybin chauffiert. Der Kurort stellt landschaftlich etwas Einmaliges dar: Malerisch liegt er eingebettet zwischen den Gipfeln des Zittauer Gebirges. "Brütende Henne", "Schildkröte", "Papagei"? Diese Reise führt nicht in den Zoo, sondern auf den Töpfer, den nördlichsten Eckpfeiler des herrlichen Oybintales. Der spektakuläre Ausblick auf die Felsgebilde mit den eigentümlichen Tiernamen verzaubert seit mehr als 150 Jahren die Besucherder auf 580m Höhe gelegenen Baude. Mit dem Gebirgsexpress "erklimmen" Sie ganz bequem den Berg!
11.05.2022: Zauberhafte Oberlausitz mit Mundartnachmittag & Heimreise
Wunderbare Ausblicke, farbenfrohe Umgebindehäuser, das kleinste Mittelgebirge Europas, Geschichten über Leineweber und natürlich der ureigene Dialekt mit dem "rollenden R" begleiten Sie durch den heutigen Tag. Lassen Sie sich während einer Rundfahrt von Ihrem Gästeführer die wunderschöne Oberlausitz zeigen und lauschen Sie Geschichte und Geschichten über diesen Landstrich. In Olbersdorf, dem Tor zum Zittauer Gebirge, werden Sie um 100 Jahre in der Zeit zurückversetzt. In der einzigen Kokosweberei der Lausitz erleben Sie in der Schaumanufaktur, wie bis heute in mühevoller Handarbeit Fußmatten und Kirchenläufer hergestellt werden. Bevor sie die Heimreise antreten, erwartet man Sie noch zum Mundartnachmittag. Bei Kaffee und Kuchen und werden Sie von einem Oberlausitzer Original mit Musik & Geschichten bestens unterhalten.

Reisetermin

09.05.22 - 11.05.22

Preis ab:

339,- €Pro Person

Im Reisepreis enthalten:

Fahrt im modernen Reisebus

2 x Übernachtung / Halbpension im Hotel "Gondelfahrt" im Kurort Johnsdorf  im Zi.Du/WC, TV

freie Nutzung des Schwimmbades im Hotel

Sagenführung durch die Görlitzer Altstadt

Führung im Kloster Marienthal

ganztägiger Ausflug Zittauer Gebirge mit

Stadtrundgang Zittau und Ortsführung Oybin

Fahrt mit der Schmalspurbahn Zittau-Oybin

Berg- und Talfahrt mit dem Gebirgsexpress auf den Töpfer

Ausflug Zauberhafte Oberlausitz

Führung in einer Kokosweberei

Oberlausitzer Mundartprogramm "Oberlausitz for you" inkl. Kaffeegedeck (2 Tassen Kaffee & 1 Stück Kuchen)